Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montag bei Siegsdorf

Fahrradfahrer bei Unfall auf St2098 schwer am Kopf verletzt

Fahrrad liegt im Feld
+
Fahrradunfall (Symbolbild).

Siegsdorf - Am Montag (30. Mai) gegen 05.15 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2098, im Bereich des Ortsteils Eisenärzt, ein schwerer Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein befuhr mit seinem Pkw die Hörgeringer Straße zur Staatsstraße und wollte dort nach rechts einbiegen. Dabei übersah er offensichtlich einen 53-jährigen Radfahrer, welcher von der Ortsmitte Eisenärzt kommend die Dorfstraße (Staatsstraße 2098) befuhr und auf den an der Einmündung Hörgeringer Straße beginnenden Radweg wechseln wollte.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad, wobei sich der Radfahrer trotz benutztem Fahrradhelm schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zuzog. Er wurde vom Rettungsdienst in die Kreisklinik Traunstein zur weiteren Behandlung gebracht.

Die verständigte Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Beiziehung eines Gutachters zur Ermittlung des genauen Unfallherganges an. Am Pkw entstand ca. 200 Euro, am Fahrrad ca. 500 Euro Sachschaden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein