Landkreis Traunstein

Einen ganzen Tag im Blitzlichtgewitter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Um das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer zu schärfen, wird die Polizei für einen Tag verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Die Polizei wird am Mittwoch, 30. April, im Landkreis Traunstein mit allen zur Verfügung stehenden Beamten und Messgeräten Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Durch diesen Aktionstag soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer für defensives und angepasstes Fahren verbessert werden.

Schwerpunktmäßig wird sich die Aktion auf die Bundes-, Staats- und Kreisstraßen konzentrieren. Hierdurch will die Polizei den Unfallursachen Geschwindigkeit und aggressives Fahrverhalten begegnen. Die Beamten der Dienststellen in Traunstein, Trostberg, Traunreut, Ruhpolding, Laufen, Grassau und Reit im Winkl werden ihren Schwerpunkt auf die Überwachung der Geschwindigkeit legen, aber auch die Fahrtüchtigkeit der Fahrer und der technische Zustand der Kraftfahrzeuge stehen auf dem Prüfstand.

Nach wie vor ist nicht angepasste und überhöhte Geschwindigkeit eine Hauptunfallursache. Im vergangenen Jahr traf dies auf rund neun Prozent aller registrierten Verkehrsunfälle zu.

Bei schweren Unfällen hat die Ursache Geschwindigkeit einen deutlich höheren Anteil: Mehr als jeder vierte Verkehrsunfall mit Schwerverletzten oder Toten ereignete sich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. Bei Unfällen im Straßenverkehr verunglückten letztes Jahr im Landkreis Traunstein elf Menschen tödlich. 1160 Menschen wurden verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser