Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Zeugen in Inzell

Mercedes fährt beim Rückwärtsfahren Radfahrerin (19) an - verletzt

Fahrrad
+
Fahrradunfall (Symbolbild)

Inzell – Verletzt wurde am Dienstag (16. August) eine 19-jährige Radfahrerin am Rathausplatz in Inzell. Das war geschehen:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Wie bei der Polizeiinspektion Traunstein nun erst im Nachhinein angezeigt wurde, ereignete sich bereits am 16.08.22, gegen ca. 17.50 Uhr, am Rathausplatz ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Eine 19-jährige Inzellerin wurde hier von einem rückwärtsfahrenden Auto angefahren und kam zu Sturz. Da zunächst weder von einem Personen-, noch von einem Sachschaden ausgegangen wurde, verständigten sich die Beteiligten einvernehmlich auf eine polizeiliche Unfallaufnahme zu verzichten.

Als nun aber im Nachhinein bei der Inzellerin eine Knieverletzung festgestellt wurde, entschloss sie sich den Verkehrsunfall noch nachträglich bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Ferner war an ihrem Fahrrad nun auch ein Sachschaden zu verzeichnen.

Über das bekannte Autokennzeichen des Verursacherfahrzeuges müssen nun noch weitere Ermittlungen zur Feststellung des verantwortlichen Fahrzeuglenkers getätigt werden. Beim verursachenden Auto soll es sich um einen grauen Mercedes mit „BGL-Kennzeichen“ gehandelt haben.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich unter Tel. 0861/9873-0 mit der Polizeiinspektion Traunstein in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Kommentare