Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei bittet um Hinweise

Schnappschildkröte im Aschauer Naturfreibad gesichtet - schwierige Rettung

Eine Schildkröte frisst die Blüte eines Löwenzahn
+
Eine Schildkröte frisst die Blüte eines Löwenzahn (Symbolbild).

Aschau im Chiemgau – Zwei Frauen bemerkten am Montag (25. Juli) eine Schnappschildkröte im Aschauer Naturfreibad. Eine Suchaktion von Polizei und Feuerwehr gestaltete sich schwierig.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Abend des 25.07.2022 wurde die Polizeiinspektion Prien zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Zwei Frauen haben im Aschauer Naturfreibad eine Schildkröte gesichtet. Die Rettung des Tieres stellte sich jedoch schwieriger dar, da es immer wieder abtauchte und sich schließlich vor den Kräften der Polizei und hinzugezogenen Feuerwehr versteckte.

Der Betreiber und die Gemeinde wurden über Fund informiert. Seitens der Polizei Prien wird auf besondere Vorsicht beim Baden hingewiesen.

Hinweise auf den Besitzer nimmt die Polizeiinspektion Prien entgegen unter 08051/9057-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Kommentare