Kontrollen in Chieming und Traunstein

Polizei zieht Chieminger und Polen betrunken aus Verkehr

Chieming/Traunstein - Zwei Volltreffer landete die Polizei am späten Mittwochabend bei Kontrollen in Chieming bzw. in der Kreisstadt. Für die jeweiligen Fahrer war die Fahrt jeweils sofort zu Ende:

Am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Traunstein im Chieminger Gemeindeteil Egerer einen 33-jährigen Fahrzeugführer. Da die Beamten hierbei Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Dem 33-jährigen Chieminger wurde deshalb die Weiterfahrt unterbunden. Weiterhin musste sich der 33-Jährige im Klinikum Traunstein einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der 33-jährige muss nun mit einer Geldstrafe, sowie dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. 

Gleichzeitig wurde in Traunstein noch ein polnischer Bauarbeiter kontrolliert, der seinen Führerschein auch wegen Alkohol abgeben muss. Der Mann aus Polen war mit knapp einem Promille mit seinem Auto unterwegs und muss deshalb mit einem Fahrverbot von einem einem Monat rechnen. Da er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hatte, musste er die Geldbuße in Höhe von 500 Euro sofort bezahlen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser