Am Mittwochnachmittag auf der B304 bei Obing

Mit „ein paar Bier“ hinter dem Steuer - Polizei stoppt Fahrer mit 1,82 Promille

Obing - Ein 37-Jähriger wurde aufgrund seines Fahrverhaltens von der Polizei gestoppt und kontrolliert. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille, gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am 11. November gegen 16.15 Uhr nahmen Beamte der Kriminalpolizei ein verdächtiges Fahrzeug vor ihnen war. Der Fahrer des Pkw fuhr während einer Nachfahrstrecke von Wasserburg in Richtung Obing mehrfach bis weit über die Mittellinie und gefährdete dabei andere Verkehrsteilnehmer, welche entgegen kamen. Von dem Fahrer ging ein bedeutendes Verkehrsrisiko aus.

Auf der B304, Höhe der neuen Umfahrungsstrecke bei Obing, konnte das Fahrzeug durch die Beamten angehalten werden. Um den Fahrer des Fahrzeugs einer Kontrolle zu unterziehen, wurde eine Streifenbesatzung der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Trostberg hinzugezogen.

Während der Kontrolle gab der 37-jährige Fahrer an, zuvor ein paar Bier getrunken zu haben. Dies äußerte sich den kontrollierenden Beamten durch deutlichen Alkoholgeruch, welcher vom Fahrer ausging. Ein daraufhin durchgeführter, freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille.

Dem Herren wurde somit die Weiterfahrt unterbunden. Er musste nun seinen Fahrzeugschlüssel und seinen Führerschein vorläufig an die Beamten abgeben. Des Weiteren wurde der betrunkene Fahrzeuglenker ins Klinikum Trostberg verbracht, wo eine Blutentnahme, zur genauen Bestimmung des Blutalkoholwertes, durchgeführt wurde.

Gegen den 37-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter dem Einfluss alkoholischer Mittel eingeleitet. Ihm ist es nun bis zur richterlichen Entscheidung nicht erlaubt Kraftfahrzeuge zuführen, ansonsten würde er sich wiederum strafbar machen.

Die Polizeiinspektion Trostberg bittet um weitere Hinweise zu möglichen Zeugen, oder Geschädigten, welche dem Schlangenlinienfahrer zur Tatzeit auf der B304 entgegen kamen oder durch diesen gefährdet wurden.

Hinweise werden durch die Polizeiinspektion Trostberg unter der Tel. 08621/9842-0 jederzeit entgegen genommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare