Polizeibilanz zum Frühlingsfest Traunstein

Zum Abschluss: Ausweismissbrauch und eine handfeste Schlägerei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Am Freitag- und Samstagabend ging es auf dem Traunsteiner Frühlingsfest mit den Bands „Wipe Out“ und „Members“ in den diesjährigen Party-Endspurt. Die Bilanz der Polizei:

Das Zelt war an beiden Tagen sehr gut besucht und die Besucher feierten ausgelassen und weitgehend friedlich. Glücklicherweise wurde Traunstein am Freitagabend vom angekündigten Unwetter verschont.

Dennoch kam es am Freitagabend zu einer Schlägerei im Bierzelt, bei der zwei Personen durch Schläge und Tritte verletzt wurden. Der genaue Ablauf ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Im Rahmen von durchgeführten Jugendschutzkontrollen wurden sechs Jugendliche mit teils erheblicher Alkoholisierung aufgegriffen. Sie mussten sich von ihren Eltern vor Ort abholen lassen.

Am Samstagabend wurden zwei Damen an den Zugangskontrollen zum Zelt aufgegriffen, nachdem die eine der anderen ihren Ausweis lieh, um das Mindestalter zu umgehen. Sie wurden beide wegen Ausweismissbrauch angezeigt und mussten sich ebenfalls vor Ort abholen lassen. Einige Streitigkeiten konnten durch die Einsatzkräfte vor Ort schnell gelöst werden, so dass auch der Samstagabend überwiegend friedlich zu Ende ging.

Insgesamt zeigte sich der verantwortliche Einsatzleiter der Polizei mit dem Veranstaltungsverlauf äußerst zufrieden. Das über die Jahre mit der Stadt, dem Rettungsdienst und der Security ausgearbeitete Sicherheitskonzept hat sich bewährt. Im Vergleich zum Vorjahr mussten die Beamten deutlich weniger Anzeigen aufnehmen. Wie auch in den letzten Jahren war die Traunsteiner Polizei mit Einsatzkräften vor Ort und zeigte Präsenz. Oft konnten sich die Polizisten darauf beschränken, erhitzte Gemüter zu beruhigen und die Konfliktparteien zu trennen. Für Veranstaltungsstörer, die sich nicht mehr an die Regeln halten wollten, war die Party jedoch schnell vorbei. Sie mussten das Festgelände verlassen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser