Mit 3,3 Promille nach Holland unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Ein österreichischer Kraftfahrer wurde Dienstag Nacht von der Polizei angehalten, da er Schlangenlinien fuhr. Der Mann hatte 3,3 Promille im Blut.

Am Dienstag, gegen 22:10 Uhr, wurde auf der BAB A8 im Bereich Bergen in Fahrtrichtung München ein österreichischer Pkw angehalten, da er erheblich Schlangenlinien fuhr. Die Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein bemerkte sehr schnell, was die Ursache hierfür war. Der 41-jährige österreichische Fzg-Lenker, der den Pkw von Salzburg nach Holland überführen wollte, hatte eine deutliche Alkoholfahne weshalb eine Alkotest durchgeführt wurde, welcher einen Wert von 3,3 Promille ergab. Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum Traunstein angeordnet. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, bei dem er mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen hat. Seinen Beruf als Kraftfahrer kann er mit Sicherheit, zumindest in Deutschland, für längere Zeit nicht mehr ausüben.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser