Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bierwagen-Fahren mit knapp zwei Promille!

+

Siegsdorf - Nicht mit Ruhm bekleckert haben sich am Sonntagnachmittag zwei Angestellte einer Traunsteiner Brauerei. Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding konnten sie ihrem Gerstensaft nicht wirklich widerstehen!

Laut Polizei hielten sich die beiden den ganzen Tag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding auf. Am späten Nachmittag sollten sie dann einen Bierwagen, beladen mit Leergut, zurück zur Brauerei nach Traunstein fahren.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer ein 51-jähriger Brauereiarbeiter aus Siegsdorf, Beifahrer ein 63-jähriger Arbeitskollege aus Traunstein. Beim Kreisverkehr in Siegsdorf fand die Fahrt gegen 16 Uhr aber ein jähes Ende. Der Lkw fuhr im Kreisverkehr geradeaus und landete in der angrenzenden Wiese.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die zwei Brauereiangestellten stark alkoholisiert waren. Durchgeführte Alko-Tests ergaben bei beiden jeweils einen Wert von fast zwei Promille.

Da der tatsächliche Fahrer bei der Unfallaufnahme nicht eindeutig feststand, wurde auf Anordnung des Bereitschaftsrichters bei beiden Fahrzeuginsassen eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein des vermeintlichen Fahrers wurde sichergestellt. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Der Lkw musste von einem Abschleppunternehmer wieder zurück auf die Straße gezogen werden. Am Lkw und der Wiese entstanden nur geringer Sachschaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Kommentare