Prügelattacke auf Polizisten: Zweite Festnahme

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Polizei in Rosenheim hat im Fall des brutalen Angriffs auf zwei Polizisten am Sonntag einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Trotzdem werden weiter dringend Zeugen gesucht.

Am vergangenen Sonntag um kurz nach 4 Uhr wurden zwei Polizisten im Dienst an der Ecke Heiliggeist- / Stollstrasse tätlich angegriffen. Wegen aus einer Personengruppe heraus ausgesprochenen Beleidigungen gegen die Beamten waren diese auf die Personen aufmerksam geworden. Unvermittelt und mit äußerster Brutalität sind dann mehrere junge Männer gegen die beiden uniformierten Beamten vorgegangen. Ein am Boden liegender Polizeibeamter wurde hierbei massiv mit Fußtritten attackiert. Er erlitt Gesichtsverletzungen.

Lesen Sie dazu auch:

Der Angriff auf die beiden Polizisten

Zum Zeitpunkt des Angriffs auf die Beamten waren mindestens ein Dutzend Personen am Ereignisort. Wie viele der anwesenden Personen am Angriff auf die Beamten beteiligt waren, steht derzeit noch nicht fest. Die Tätlichkeiten konnten erst nach dem Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen und durch den Einsatz eines Diensthundes beendet werden. Die beiden verletzten Polizeibeamten wurden stationär im Klinikum Rosenheim aufgenommen.

Noch am gleichen Tag konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Gegen den 23-jährigen Rosenheimer erging auf Antrag der Staatanwaltschaft Haftbefehl wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie des Landfriedensbruchs.

Zwischenzeitlich gelang es, einen weiteren Tatverdächtigen zu identifizieren und festzunehmen. Gegen den 21-Jährigen wurde ebenfalls Haftbefehl erlassen.

Die Kripo Rosenheim bittet die Bevölkerung zur Klärung der genauen Tatumstände und zur Identifizierung weiterer Tatbeteiligter um Hinweise. Wer hat am vergangenen Sonntag, 14.03.2010, gegen 4 Uhr im Bereich Hl-Geist-Straße/Stollstraße/Busbahnhof den Vorfall beobachtet und kann Angaben zum Tatgeschehen und den beteiligten Person machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim, Tel.: 08031 / 2000, oder jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © ap

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser