Gewalt in der Silvesternacht

Keiner wollte mehr mit ihm feiern - Prügel!

Bergen - Weil er nicht mehr in ein Lokal hereinkam, wurde ein Mann in der Neujahrsnacht aggressiv. Es kam zu einer Schlägerei, bei der sogar eine Zaunlatte zum Einsatz kam!

Keinen guten Start ins neue Jahr erlebte ein Siegsdorfer. Am frühen Morgen wollte er noch in ein Lokal in Bergen. Als ihm dort kein Einlass mehr gewährt wurde, weil er randalierte, "lud er sich selbst auf eine private Feier gegenüber vom Lokal ein", so schreibt es die Polizei in einer Mitteilung.

Dort pöbelte er mehrmals die Gäste an, unter anderem mit „Scheiß Ossis“. Im Verlauf des Streites ging der ungebetene Gast auf einen anderen Mann los und schlug diesem mit der Faust ins Gesicht. Vorher warf er noch eine Bierkiste herum. Daraufhin wurde der Täter von den Gästen angegangen und der Siegsdorfer wurde hierbei im Gesicht verletzt.

Dann trat er an einem nahegelegenen Zaun Latten heraus und ging mit einer Latte erneut auf die Gruppe los. Diese konnte dann den Siegsdorfer bändigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Dem Siegsdorfer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung. Die Beteiligten der Feier müssen sich ebenfalls wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser