Mit "Pyros" unter der Haube

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ohne Ausweise für sich und sein Fahrzeug wurde ein 42-jähriger Serbe von der Polizei angehalten. Der Traunreuter kam von einer explosiven Einkaufstour zurück.

Dass er sich nicht ausweisen konnte, wird für einen 42-jährigen Serben wohl ein finanzielles Nachspiel haben.

Der Mann mit Wohnsitz in Traunreut wurde am vergangenen Samstag, den 07. Januar, gegen 20 Uhr, von einer Streife der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein im Stadtgebiet von Traunstein einer Kontrolle unterzogen. Da er sich nicht ausweisen und auch für das neuwertige Fahrzeug keine Dokumente vorweisen konnte, waren die Beamten gezwungen, etwas genauer nachzuprüfen.

Bei der Nachschau in seinem Pkw konnten schließlich mehrere Böller aufgefunden werden, die der Mann wohl aus seiner Heimat mit nach Deutschland brachte. Auf Vorhalt händigte er dann noch mehrere unerlaubte pyrotechnische Gegenstände aus, die er allesamt in seiner Jackentasche verwahrt hatte.

Die "Pyros" stammten aus dem ehemaligen Jugoswlawien sowie Polen und sind aufgrund ihrer Gefährlichkeit nicht in Deutschland zugelassen. Der Mann wurde wegen eines Verstosses nach dem Sprengstoffgesetz zur Anzeige gebracht und muss nun mit einer Geldstrafe rechnen.

Die Identität des Mannes konnte schließlich auch rasch geklärt werden. Der Bruder des 42-jährigen legte die Dokumente bei der Polizei vor.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser