Rechte Schläger in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein – Eine Skinhead-Gruppe ist in der Nacht auf Samstag in Traunstein auf zwei junge Männer losgegangen. Einer der beiden 17 und 18 Jahre alten Jungs liegt jetzt im Krankenhaus!

Laut Polizei gingen die beiden 17 und 18 Jahre alten Jungs zwischen 0.30 und 1.30 Uhr vom Bahnhof in Richtung Innenstadt. Dort wollten sie durch die Fußgängerunterführung die Wasserburger Straße überqueren. In der Unterführung trafen sie allerdings auf fünf bis sieben Personen, die sie wegen ihrer Kleidung anstänkerten. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen sind die Aggressoren der rechtsradikalen Szene zuzuordnen.

Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung ging die Skinhead-Gruppe auf die zwei Jungen los. Der 18-jährige Bergener versuchte zu flüchten und stürzte dabei. Er brach sich den Mittelhandknochen. Der 17-jährige Siegsdorfer wurde von mindestens einem Täter ins Gesicht geschlagen und vermutlich in den Bauch getreten. Er musste mit einer Gehirnerschütterung, einer aufgeplatzten Lippe und Prellungen stationär im Klinikum Traunstein aufgenommen werden.

Die Polizei Traunstein (Tel. 0861 / 9873-110) bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat eine oder mehrere männliche Personen im Alter von 20-30 Jahren, bekleidet mit Bomberjacke, Glatze bzw. extrem kurz geschorenen Haaren und Springerstiefeln mit weißen Schnürsenkel, im Stadtgebiet gesehen?

Presemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser