Regenschirm als Waffe gebraucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Frauen können grausam sein: Nachdem eine 23-jährige Trostbergerin mit der Faust auf das Gesicht einer 34-Jährigen eingeschlagen hatte, lauerte sie ihr noch auf und verletzte sie mit einem Regenschirm.

Bereits am 10.02.2010, um ca. 15.30 Uhr, kam es in Trostberg im Treppenaufgang eines Wohnhauses in der Fernbrunnstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen.

In deren Verlauf wurde eine 34-Jährige von ihrer jüngeren Kontrahentin, 23 Jahre alt, durch Faustschläge im Gesicht verletzt. Daraufhin erstattete die Geschädigte persönlich Strafanzeige wegen Körperverletzung bei der PI Trostberg.

Kurz, nachdem sie zu Fuß die Dienststelle verlassen hatte, lauerte ihr die Kontrahentin gegen 18.30 Uhr am Marienplatz wieder auf. Diesmal nutze die rabiate 23-Jährige einen Regenschirm als Waffe und stach mit der Schirmspitze auf das Gesicht der 34jährigen. Sie traf sie knapp unterhalb des rechten Auges. Zugleich versetzte sie der Geschädigten noch einen Fußtritt in den Unterleib.

Die 34jährige wurde vom Rettungswagen verletzt ins Krankenhaus Trostberg eingeliefert.

Wer hat diese Vorfälle beobachtet? Die PI Trostberg (Tel. 08621 / 98420) bittet um Hinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser