Polizeikontrollen in Bad Reichenhall

Auf Morphin im Auto unterwegs - Weiterfahrt unterbunden

Bad Reichenhall - Bei einer Kontrolle auf Höhe des Landratsamtes konnte die Polizei zwei Ordnungswidrigkeiten feststellen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Abend des 28. August errichteten mehrere Streifen des Einsatzzuges Traunstein eine Kontrollstelle in Bad Reichenhall an der B21 auf Höhe des Landratsamtes. Diese Kontrollen in den frühen Abendstunden dienen hauptsächlich der Überprüfung der Fahreignung der einzelnen Fahrzeugführer. Dabei konnten die Beamen mehrere Verstöße feststellen.

Eine Gruppe befreundeter Serben war auf dem Weg von Frankfurt nach Serbien und passierte dabei Bad Reichenhall. Beim Fahrer, einem 37-jährigen Serben, konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Morphin. Bei dem Reisenden wurde eine Blutentnahme durchgeführt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro erhoben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, sein Freund auf dem Beifahrersitz musste die Gruppe nach Hause bringen.

Zudem wurde ein 21-jähriger Kitzbüheler angehalten. Er verhielt sich während der Kontrolle äußert nervös und auffällig. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges wurden 3g Marihuana aufgefunden. Auch gab der junge Mann zu, dass er kurz vor Fahrtantritt „einen Joint geraucht“ hat.

Wie der Serbe musste auch er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Schmuggel von Betäubungsmitteln sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige bezüglich der Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss.

Bei den übrigen kontrollierten Verkehrsteilnehmern bestand erfreulicherweise kein Grund zu Beanstandungen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT