Polizeikontrolle in Reit im Winkl

Trunkenheitsfahrt endet mit Widerstand und in Fesseln

Reit im Winkl - Einen 49-jährigen Österreicher stoppte die Polizei am Dienstagabend. Der Mann war stark betrunken - und wehrte sich vehement gegen die Beamten.

Am späten Dienstagabend gegen 22.25 Uhr wurde auf der Ortsdurchfahrt Reit im Winkl von der Grassauer Polizei ein 49-Jähriger aus Kössen zur Verkehrskontrolle angehalten.

Nachdem ein freiwillig durchgeführter Alkotest einen Wert von rund 1,8 Promille ergab, wurde ihm erläutert, dass er nun zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht werden müsse. Beim Bringen zum Dienstfahrzeug fing der Mann an, die Beamten zu schubsen, was zu einem kräftigen Gerangel führte, wobei sich ein Beamter leicht verletzte.

Der Kössener musste bis zur Blutentnahme im Klinikum gefesselt transportiert werden. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann aufgrund früherer Delikte in Deutschland eine Fahrerlaubnissperre hat. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser