Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Reit im Winkl

Ohne Winterreifen bei Schneematsch: Auto landet in Bachbett

Reit im Winkl - Am Samstagmorgen, 4. Januar, kam ein 21-jähriger Grassauer beim Durchfahren einer Rechtskurve mit seinem Auto ins Schleudern und kam im Bereich Maserer nach rechts von der Fahrbahn ab.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Wagen blieb im rechts neben der Fahrbahn befindlichen Bachbett stehen. Auf der Fahrbahn befand sich zum Unfallzeitpunkt Schneematsch. Im Fahrzeug befand sich noch ein Beifahrer. Während der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass das Fahrzeug nur teilweise mit Winterreifen ausgestattet war. Die Insassen kamen glücklicherweise nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. 

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Daneben droht dem Fahrer ebenso ein hohes Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Oberwössen abgesichert, welche auch den Verkehr regelte.

Pressemeldung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare