Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

B305 bei Grassau zeitweise komplett gesperrt

Auto kracht in Wohnmobil - Angehöriger sorgt an Unfallstelle für Aufsehen

Auf der B305 kam es am Mittwoch (9. März) zu einem Unfall mit zwei Verletzten und 30.000 Euro Gesamtschaden. Im Anschluss sorgte noch ein Angehöriger der Unfallbeteiligten für Aufsehen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Grassau – Gegen 12.15 Uhr fuhr ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Wohnmobil auf der B305 von Rottau kommend in Richtung Bernau. Hinter ihm befanden sich mehrere Fahrzeuge. Der Wohnmobilfahrer wollte nach links abbiegen. Eine 52-Jährige, ebenfalls aus dem Landkreis Rosenheim, überholte die Kolonne mit ihrem Auto. Dabei übersah sie das Wohnmobil, welches gerade nach links abbog. Das Auto fuhr frontal in die linke Seite des Wohnmobils.

Beide Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt und ins Krankenhaus nach Prien verbracht. Da einer der Gastanks des Wohnmobils beschädigt wurde, wurde die Freiwillige Feuerwehr Rottau hinzugezogen. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann Besatzung zur Sicherung der Gastanks, Binden von auslaufenden Betriebsstoffen und Verkehrsregelung vor Ort. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem hiesigen Abschleppunternehmen abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf circa 30.000 Euro geschätzt. Während der Bergung musste die B305 zeitweise komplett gesperrt werden.

Kuriosum am Rande:

Während der Unfallaufnahme kam ein Angehöriger der Unfallbeteiligten mit seinem Auto zur Unfallstelle. Bei dem Fahrer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Kommentare