Traunreuter hat bei Ruhpolding großes Glück:

Mit Gleitschirm abgestürtzt und in Baum gelandet

Ruhpolding - Nochmal Glück gehabt: Weil ein Gleitschirmflieger am Unternberg einen Bogen zu groß flog, verfing sich der Schirm des Traunreuters an einem Baum. Das Ganze ging Gottseidank glimpflich aus:

Ein 46-Jähriger aus Traunreut startete am Samstagnachmittag mit seinem Gleitschirm am Unternberg und wollte gegen 17.30 Uhr an der Talstation des Sesselliftes in der dortigen Wiese landen. Für die Landung musste er einen Bogen fliegen, um die Wiese aus Richtung Süden anfliegen zu können. 

Aufgrund eines Flugfehlers geriet der Bogen schließlich zu großu nd der Traunreuter streifte einen der Bäume auf dem Parkplatz, sodass sich der Gleitschirm darin verfing. Der 46-Jährige konnte sich noch selbst befreien und den Baum hinunterklettern. Er blieb zum Glück unverletzt. Der Gleitschirm wurde von der Bergwacht Ruhpolding geborgen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © (Symbolbild) Matthias Balk/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser