Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abfahrt endet mit Sturz über zwei Meter

Kind (2) aus Kreis Mühldorf bei Rodelunfall in Ruhpolding schwer verletzt

Am Montag (27. Dezember) kam es in Ruhpolding um die Mittagszeit im Ortsteil Maiergschwendt zu einem Rodelunfall, bei dem nach ersten Erkenntnissen ein zweijähriger Junge aus dem Landkreis Mühldorf schwer verletzt wurde.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ruhpolding - Der Junge war mit seiner Mutter auf einem Plastikbob talwärts unterwegs, als nach einem Halt die Mutter vom Bob fiel, dieser sich selbständig machte und mit dem Jungen auf der harschig gefrorenen Wiese immer schneller werdend Richtung Tal fuhr.

Dort prallte der Junge, nachdem er mit dem Bob über einen nicht von Schnee bedeckten Fleck katapultiert worden war, gegen einen Absperrzaun und fiel etwa zwei Meter zu Boden. Nach notärztlicher Behandlung wurde er verletzt durch das BRK ins Klinikum Traunstein verbracht.

Pressemitteilung Polizeistation Ruhpolding

Rubriklistenbild: © Arne Dedert

Kommentare