Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In psychiatrische Klinik eingewiesen

Ruhpoldinger wankt mit drei Promille durch den Straßenverkehr

Samstagabend (26. März) gefährdete ein betrunkener Ruhpoldinger sich selbst und andere Straßenverkehrsteilnehmer.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ruhpolding - Weil er mit gut drei Promille ganz einfach zu betrunken war, lief ein 39-jähriger Ruhpoldinger am Samstagabend im Bereich der Zellerstraße und der Hauptstraße, ungeachtet des zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Fahrzeugverkehrs, immer wieder auf die Fahrbahn auf. In wie weit es in diesem Zusammenhang zu konkreten Gefährdungssituationen für andere Verkehrsteilnehmer kam, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Der Ruhpoldinger konnte jedenfalls noch vor Ort angetroffen werden. Entsprechend seines Zustandes und seinen damit einhergehenden Einlassungen, musste er im Anschluss in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des Mannes konkret gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein unter Tel. 0861/9873-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/dpa

Kommentare