Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spätabendlicher Polizeieinsatz

Ruhpoldingerin (46) dreht völlig durch und verwüstet fremde Terrasse

Stiefmutter soll Vierjährigen getötet haben
+
Polizei (Symbolbild).

Ruhpolding – Am späten Montagtagabend (8. August) wurde die Polizei Traunstein zu einem Mehrparteienhaus in die Westerbergstraße nach Ruhpolding gerufen, da dort eine Frau vor dem Haus randalieren sollte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Randaliererin war dann jedoch vor Ort nicht mehr anzutreffen, da sie sich bereits kurz zuvor wieder von der Örtlichkeit entfernt hatte. Die Terrasse des betreffenden Anwesens wurde von ihr allerdings komplett verwüstet zurückgelassen - unter anderem waren hier Blumenkübel zerbrochen und Pflanzen herausgerissen sowie Fahrräder umgeworfen worden. Ferner sollte die Frau auch noch versucht haben, die Fenster im Erdgeschoss des Hauses einzuschlagen. In diesem Zusammenhang muss derzeit von einem Sachschaden von mehreren hundert Euro ausgegangen werden.

Über die weiteren Ermittlungen konnte dann eine 46-jährige Ruhpoldingerin als Beschuldigte ausgemacht werden. Die Beweggründe für ihr Handeln dürften dabei im persönlichen Beziehungsumfeld liegen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Kommentare