Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Strafverfahren eingehandelt

Volltrunkene Streithähne geraten in Ruhpolding aneinander - Polizei muss schlichten

In der Nacht des 08.10.2022 kam es in einer Ruhpoldinger Gaststätte zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gästen. 

Die Meldung im Wortlaut:

Ruhpolding - Ein 27-Jähriger und ein 41-Jähriger, beide aus Ruhpolding und beide stark alkoholisiert, lagen bereits den ganzen Abend im Streit, als dieser gegen 02:30 Uhr schließlich in einer wechselseitigen Körperverletzung mündete, bei welcher Beide leicht verletzt wurden.

Durch Beamte der Polizeiinspektion Traunstein konnte der Streit schließlich geschlichtet werden. Der 41-Jährige war jedoch noch nicht gänzlich auf Frieden aus, so zeigte er einer Polizeibeamtin demonstrativ noch den Mittelfinger, als diese im Rahmen der Anzeigenaufnahme seine Verletzungen fotografierte.

Die beiden Ruhpoldinger erwartet nun jeweils ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, der 41-Jährige muss sich zudem noch wegen Beleidigung verantworten. Nach der Anzeigenaufnahme wurden Beide des Platzes verwiesen und mussten den Heimweg antreten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Kommentare