2011 mehr Unfälle als im Vorjahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Deutlich mehr Unfälle als im vergangenen Jahr musste die Polizei Ruhpolding betreuen. Hauptunfallursache war auch im Jahr 2011 die nicht angepasste Geschwindigkeit.

Im Bereich der Polizeiinspektion Ruhpolding ereigneten sich im Jahr 2011 insgesamt 175 Unfälle (Im Vorjahr waren es 157). Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 18 Unfälle.

Bei 18 (11) Unfällen wurden Personen schwer verletzt. Leichtverletzte Personen gab es 54 (21). Die Sachschäden beliefen sich bei allen Unfällen zusammengefasst auf etwa 488.000 Euro (+ 185.000 Euro). Bei einem Verkehrsunfall wurde der Fahrer eines Pkw tödlich verletzt. Er kam mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Omnibus zusammen.

Bei 4 (3) Unfällen war Alkohol mit im Spiel.

Unfallflucht begingen 35 (42) Fahrzeugführer. 18 Unfallflüchtige (+-0) konnten ermittelt werden. Gegen sie wurde jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

Schulwegunfälle ereigneten sich glücklicherweise nicht.

Die Hauptunfallursachen waren, wie im Vorjahr, nicht angepasste Geschwindigkeit, insbesondere bei widrigen Wetterverhältnissen, ungenügender Sicherheitsabstand und Fehler beim Abbiegen sowie beim Rückwärtsfahren und Wenden.

Um ein weiteres Ansteigen der Unfallzahlen zu verhindern wird die Polizei ihre Kontrollmaßnahmen im Verkehrsbereich weiter intensivieren.

Lesen Sie auch:

Frontalzusammenstoß - zwei Verletzte

Schnee sorgt erneut für Unfälle und Staus

Im Jahr 2011 wurden 21 (25) Fahrzeugführer wegen Fahrens unter Alkohol oder Drogeneinfluss angehalten, bevor es zu einem Verkehrsunfall kam. Zwei Personen konnten durch eine rechtzeitige Kontrolle im Vorfeld von einer Trunkenheitsfahrt abgehalten werden und so ihren Führerschein behalten.

Auch nach der Faschingszeit wir die Polizeiinspektion Ruhpolding weiterhin verstärkt Alkoholkontrollen durchführen.

Die Polizei appelliert an die Verkehrsteilnehmer mit Vorsicht, gegenseitiger Rücksicht und Fairness am Straßenverkehr teilzunehmen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Rubriklistenbild: © fdl

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser