Unfall bei Sankt Georgen

Lkw in Bahn-Schranke eingeklemmt: Zug muss stoppen 

St. Georgen - Am Montagmorgen kam es zu einem Unfall, bei dem ein Lkw auf eine sich schließenden Bahnschranke zufuhr. Durch die Schranke konnte der Lkw nicht mehr weiterfahren - ein langsam fahrender Zug konnte stoppen.  

In eine Bahnschranke ist am ein Sattelzug aus Dortmund gefahren. Der Lkw war gegen 7.20 Uhr mit einem 61-jährigen Fahrer auf der B304 von Altenmarkt in Richtung Traunstein unterwegs. In St. Georgen wollte er nach links in die Kreisstraße TS42 in Richtung Traunreut abbiegen. 

Dabei stand die Lichtzeichenanlage auf "Rot", weil sich ein Zug näherte. In diesem Moment schloss sich die Ba hnschranke und verteilte sich zwischen Führerhaus und Auflieger. Dadurch konnte der Lkw den Gleisbereich nicht mehr überqueren und kam unmittelbar vor den Schienen zum Stehen. 

Der langsam fahrende Zug konnte seine Fahrt nicht fortsetzen und musste vor dem Übergang stehen bleiben. Zur Unfallaufnahme musste der Bahnverkehr für eine Stunde gesperrt werden. Der Schaden an der Schranke beläuft sich auf 500 Euro. Der Lkw Fahrer-wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut 

Rubriklistenbild: © PicMonkey/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser