Schlägerei in der Unterführung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - In der Nacht zum Sonntag kam es zwischen zwei Gruppen zu einer Schlägerei in der Bahnhofsunterführung. Ein 19-jähriger Siegsdorfer ging mit einer gebrochenen Nase nach Hause.

Am Sonntag gegen 3 Uhr kam es zwischen 2 Jugendgruppen zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei einem 19-jährigen Siegsdorfer die Nase gebrochen wurde.

Der geschädigte Siegsdorfer gab an, dass er sich mit seinen Freunden in der Bahnunterführung in Traunstein befand, als eine 6-7-köpfige (darunter 2 Mädchen) Gruppe Punks dazu stieß und ohne ersichtlichen Grund auf ihn losging.

Einer der Punker versetzte ihm während des Disputs einen Kopfstoß auf die Nase. Im Anschluss flüchtete die Punker-Gruppe in Richtung Anette-Kolb-Gymnasium.

Beschrieben wird der Täter mit einem Irokesen-Haarschnitt, welcher Rosa gefärbt war. Er trug einen Ziegenbart und ist ca. 1,80 m groß.

Sachdienliche Hinweise die zur Aufklärung führen, nimmt die Polizei Traunstein unter 0861 / 9873-110 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser