Rettungshubschrauber Christoph 14 bei Schleching im Einsatz

Schulbus kollidiert auf B307 frontal mit Auto - Junge (8) verletzt

Schleching - Auf der B307 zwischen Mettenham und Raiten kollidierten ein Schulbus und ein Auto frontal. Unter den Verletzten befindet sich auch ein achtjähriges Kind. Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber Christoph 14.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag, den 21. Mai, gegen 7.15 Uhr kam es auf der B307, Gemeindebereich Schleching zwischen den Ortsteilen Mettenham und Raiten zu einem Verkehrsunfall in welchem ein Schulbus beteiligt war. 

Der 67-jährige Fahrer des Schulbusses kam aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto aus Schleching zusammen. Der Schulbus war außer dem Fahrer zum Glück nur mit zwei weiteren Fahrgästen, einer 46-jährigen Frau und einem achtjährigem Schüler besetzt. Die 33-jährige VW-Fahrerin befand sich alleine im Fahrzeug. 

Alle beteiligten Personen trugen nach bisherigen Erkenntnissen keinerlei schwereren Verletzungen davon. Sie kamen zur weiteren Versorgung mit dem Rettungswagen beziehungsweise dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Traunstein und Krankenhaus Prien. Zur Erstversorgung befanden sich insgesamt drei Rettungsfahrzeuge und der Rettungshubschrauber Christoph 14 mit Notarzt an der Unfallörtlichkeit. 

Die Feuerwehr Schleching war aufgrund der auslaufenden Betriebsstoffe hinzugezogen worden. Die B307 musste teilweise, während der Unfallaufnahme und Bergung der verunfallten Fahrzeuge, vollständig gesperrt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT