Schaden im fünfstelligen Bereich

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der B307 bei Schleching

Schleching - Am 5. März kam es gegen 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 307 beim Ortsteil Raiten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Eine 69-jährige Frau aus dem Achental wollte mit ihrem Auto von der Marquartsteiner Straße nach links auf die B 307 abbiegen. Dabei übersah sie aber den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Pkw eines 62-jährigen Mannes aus Bergen, so dass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam.

Der Fahrzeuglenker aus Bergen wurde bei dem heftigen Zusammenprall zum Glück nur leicht verletzt und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Traunstein verbracht, ebenso wie sein 33-jähriger Sohn, der sich als Beifahrer im Auto befand. Die 69-jährige Unfallverursacherin, die allein unterwegs war, blieb unverletzt.

Die Feuerwehren Schleching und Unterwössen wurden alarmiert und waren mit starken Kräften vor Ort. Die B 307 war im genannten Bereich für ca. 45 Minuten beidseitig gesperrt, die Feuerwehren übernahm die Umleitungsmaßnahmen.

Am - über 20 Jahre alten - Pkw der Verursacherin entstand Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro, am - neuwertigen - Pkw des 62-jährigen Bergeners ein Schaden von ca. 14.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare