"Spray-Vandalismus" in Bahnhofsnähe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Die scheinbar linksextremen "Schmierfinken" haben wieder zugeschlagen: Nach Taten in Traunstein und Ruhpolding gingen sie nun in Siegsdorf ans Werk:

Erneut kam es in Siegsdorf zu einer linksmotivierten Schmiererei. Erst im September war an der Siegsdorfer Traunbrücke am Kreisel das Logo der "AntiFa" aufgesprüht worden. Eine ähnliche Botschaft haben unbekannte Täter nun in Siegsdorf in unmittelbarer Bahnhofsnähe erneut mit schwarzem Spray an einer Wand hinterlassen.

Im September ist in Traunstein, Ruhpolding und Siegsdorf insgesamt ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Die Polizei geht davon aus, dass dieselben Täter nun erneut verantwortlich sein könnten. Konkrete Hinweise auf die Verursacher hat die Polizei aber noch nicht.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Traunstein 0861/9873-110 erbeten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser