Schwächeanfall im Weitsee

Aufmerksame Wasserwacht rettet 85-Jährige das Leben

Schnaitsee/Weitsee - Eine 85-Jährige verdankt zwei aufmerksamen jungen Frauen vermutlich ihr Leben. Die beiden Mitglieder der Wasserwacht zogen sie aus dem See, als sie wegen eines Schwächeanfalls drohte zu ertrinken.

Am Dienstag, 31. Juli, gegen 13.20 Uhr, ging eine 85-jährige Dame aus dem südlichen Landkreis Mühldorf im Weitsee schwimmen. Während des Schwimmens bekam sie einen Schwächeanfall und drohte unterzugehen. Eine 19-Jährige bemerkte die Probleme der älteren Dame und eilte dieser gemeinsam mit einer 21-Jährigen sofort zu Hilfe. Beide Frauen sind Mitglieder der ortsansässigen Wasserwacht. Sie zogen die Dame an Land und führten gemeinsam mit der 37-jährigen Badeaufsicht die Erstversorgung durch. 

Durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Helferinnen, welche allesamt aus dem Gemeindebereich Schnaitsee stammen, konnte Schlimmeres verhindert werden. Der ebenfalls hinzugezogene Rettungshubschrauber wurde nicht weiter benötigt. Die Dame kam im Anschluss zur Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus, da sie Wasser in unbestimmter Menge geschluckt hatte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser