Schuh überführt Unfallfahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Ein Rollerfahrer und sein Beifahrer sind nach einem Verkehrsunfall geflüchtet. Aber: Die Polizei kam ihnen auf die Spur...

Zu einem kuriosem Verkehrsunfall kam es am Samstagabend, um etwa 22.45 Uhr in der Seestraße in Prien am Chiemsee. Ein 16-jähriger Rollerfahrer, der einen ebenfalls 16-Jährigen auf dem Rücksitz hatte, beide aus Bernau, kollidierte mit der rechten Fahrzeugseite seines Rollers beim Überholen mit dem Pkw Volkswagen eines 49-jährigen Rimstingers. Bei dem Verkehrsunfall kam der Roller nicht zu Sturz und flüchtete sofort in Richtung Chiemsee. Dummerweise haben beide jungen Männer auf dem Roller ihre rechten Schuhe beim Zusammenstoß mit dem Pkw verloren und diese blieben am Unfallort zurück. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung durch mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei Prien nach dem Rollerfahrer und dessen Sozius konnte zunächst der Mitfahrer des Rollers in der Osternacher Straße in Prien festgenommen werden.

Die Identifizierung war aufgrund der ungewöhnlichen Schuhtrageweise, hatte nur den linken Schuh an, nicht schwierig. Er gab auch gleich zu, mit auf dem Roller gesessen zu sein und führte die Polizei zum unfallflüchtigen Rollerfahrer. Dieser konnte anschließend in der Nähe von Rimsting festgenommen werden. Auch der Roller wurde sichergestellt und wird nun auf vorgenommene Manipulationen untersucht. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am Roller und am beteiligten Pkw entstand geringer Sachschaden. Da der Rollerfahrer auch keine erforderliche Fahrerlaubnis für den Roller hat wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser