Schwerer Arbeitsunfall

Finger von Drahtseil abgequetscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Donnerstagmorgen an der Staatsstraße 2096 ereignet. Bei Baumfällarbeiten wurde einem 61-jährigen Arbeiter mindestens ein Finger abgequetscht.

Am Donnerstag, 23. Januar, gegen 8.45 Uhr, waren zwei Männer (36 und 61, beide aus Grabenstätt) damit beschäftigt, am Straßenrand der Staatsstraße 2096, kurz vor der Ortschaft Chieming, Holzfällarbeiten zu verrichten.

Nachdem ein umgesägter Baum so ungünstig schräg zwischen anderen Bäumen zu Fall kam, wurde beschlossen, den Baum mittels eines Drahtseils und eines Traktors herauszuziehen. In dem Moment, als der 36-jährige Mann mit dem Bulldog anfahren wollte, geriet der 61-Jährige mit der linken Hand zwischen Drahtseil und Baumstumpf, da er vermutlich das Seil nochmals richtig platzieren wollte.

Durch den hohen Druck wurde dem 61-Jährigen mindestens ein Finger amputiert und weitere Finger schwer gequetscht. Nach Erstversorgung durch den Notarzt kam der Geschädigte mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein zur weiteren ärztlichen Behandlung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser