Schwerer Verkehrsunfall in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Höslwang war mit seinem VW-Bus in den Gegenverkehr gekommen. Er prallte mit einem Opel zusammen. Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt. **Erstmeldung**

Ein 18-jähriger Fahranfänger aus Höslwang war mit einem VW-Bus auf der sogenannten Blauen Wand Straße in Richtung Traunstein unterwegs. Bei ihm im Fahrzeug befand sich noch sein Hund, der aber in keiner Weise gesichert war. Durch den Hund wurde der Fahrer während der Fahrt so abgelenkt, dass er auf die Gegenfahrbahn geriet und dort den Pkw Seat eines 48-jährigen aus Traunstein streife. Anschließend prallte er frontal gegen den Pkw Opel einer 45-jährigen Frau aus Traunstein. Ein weiterer nachfolgenden Pkw wurde vom Fahrer in den Straßengraben gelenkt, um einen Zusammenstoß mit dem Unfallverursacher zu vermeiden. Der Pkw der Frau wurde durch den Zusammenprall in den Straßengraben geschleudert. Die Fahrerin wurde in dem stark beschädigten Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Traunstein mit Spreizer und Schere bereit werden. Die Frau wurde schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Die Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge wurden nicht bzw. nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 22000 Euro. Der zuständige Staatsanwalt ordnete zur Klärung der Unfallursache ein unfallanalytisches Gutachten sowie ein technisches Gutachten des Pkw des Unfallverursachers an. Die Feuerwehr Traunstein war mit insgesamt 40 Mann zur Rettung der Verletzten, Verkehrsregelung und Reinigung der Straße im Einsatz.

Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser