Schwertransport reißt Wegweiser mit: Unfallflucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erlstätt - Unfallflucht beim Schwertransport: Ohne den Schaden an einem großen Vorweigweiser bei Erlsätt zu melden, fuhren die Tieflader einfach weiter.

Am Dienstag, 20. April, war vormittags gegen 9 Uhr auf der Kreisstraße TS 3 ein Schwertransport von Marwang in Fahrtrichtung Erlstätt unterwegs. Ingesamt vier Tieflader transportierten Metallsilos. Beim Abbiegen in die K 54 wurde ein großer Vorwegweiser erfasst und aus der Verankerung gerissen.

Ohne den Schaden zu melden fuhr der Troß weiter in Richtung Zielort. Glücklicherweise war ein aufmerksamer Autofahrer zur Stelle der den Vorfall nicht nur beobachtete sondern sich auch das Kennzeichen des Verursachers notierte.

Der verantwortliche Fahrer konnte somit ausfindig gemacht werden und wird für den entstandenen Schaden zur Rechenschaft gezogen. Ferner erwartet ihn ein Strafverfahren. Dem Zeugen ist es zu verdanken das der entstandene Schaden nicht wie schon so oft der Allgemeinheit zu Last fällt. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf rund 200 bis 300 Euro belaufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © PA

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser