Verfolgungsjagd über den Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seebruck - Ein Mann lieferte sich mit drei Jugendlichen eine Verfolgungsjagd auf dem Chiemsee. Er konnte sie mit seinem Boot einholen und wurde später noch von ihnen angegriffen:

Am Sonnta, 12. August, gegen 19.30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Urlauber am Campingplatz in Seebruck, wie gerade drei Jugendliche, im Alter zwischen 15 und 16 Jahren, ein motorisiertes Fischerboot, welches sich an einem Bootssteg befand, entwenden wollten. Nachdem der Urlauber den Besitzer verständigte, flüchteten die drei Jugendlichen mit ihrem gemieteten Elektroboot am Chiemsee in Richtung Lambach.

Der Besitzer nahm sofort mit seinem Boot die Verfolgung auf und konnte die drei Jugendlichen nach circa 100 Meter Verfolgung auf dem See anhalten und zur Umkehr bewegen. Als die Jugendlichen beim Landgang den Besitzer des Bootes angriffen, kam diesem ein Urlauber zu Hilfe. Die drei Jugendlichen, welche aus dem Raum Stuttgart stammen, wurden daraufhin gestellt und der Polizei übergeben. Gegen sie wird Anzeige wegen Diebstahls und Körperverletzung erstattet. Das Fischerboot, das die drei Jugendlichen versucht haben zu stehlen, hatte einen Wert von ca. 15.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser