Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frontal-Crash in Seebruck

Rüstiger Rentner (87) wird bei Unfall ernsthaft verletzt - geht aber erst später ins Krankenhaus

Am Freitag, 13. August, kam es gegen 15.40 Uhr in Seebruck auf der Pullacher Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem nach bisherigem Kenntnisstand ein 87-jähriger Verkehrsteilnehmer mittelschwer verletzt wurde.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Seebruck - Der 39-jährige Fahrer eines Renault wollte von einer Seitenstraße nach links in die Pullacher Straße einbiegen und Richtung Ortsmitte weiterfahren. Dabei übersah er den Pkw des ortsauswärtsfahrenden 87-Jährigen und es kam auf dessen Fahrspur zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

An beiden Pkws entstand dabei erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa jeweils 5000 Euro nach erster Schätzung, wobei die beiden Autos an der Front so stark miteinander verkeilt waren, dass sie erst durch den hinzugezogenen Abschleppdienst wieder voneinander getrennt werden konnten.

Im Fahrzeug des Geschädigten wurden durch den Zusammenstoß zudem die Airbags ausgelöst. Während der Senior unmittelbar nach dem Vorfall vor Ort noch angab, dass er unversehrt blieb und den herbeigerufenen Angehörigen übergeben werden konnte, wurde am nächsten Tag bei der Polizei bekannt, dass sich sein Zustand in der Folgezeit doch noch derart verschlechterte, dass er sich in einer Klinik untersuchen ließ.

Dort wurden letztlich ernstere Verletzungen im Brust-/Bauchbereich festgestellt und der 87-Jährige stationär aufgenommen. Wenn auch nicht durch Verkehrsstatistiken belegt, so war es für die beiden Beteiligten in diesem Jahr auf alle Fälle doch ein unglücklicher Freitag, der 13.

Pressemitteilung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner / dpa

Kommentare