Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rauchmelder in Seeoner Mehrfamilienhaus schlägt an

Rauch aus Pelletofen ruft Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften auf den Plan

Am Donnerstagmorgen (16. Dezember) ging in der Wohnung einer Frau aus Seeon der Rauchmelder los, weil ihr Pelletsofen Rauch entwickelte. Daraufhin rief die Frau die Feuerwehr.

Meldung im Wortlaut

Seeon - Am Donnerstag (16. Dezember) gegen 5 Uhr kam es zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in Seeon. Bei Eintreffen der Feuerwehren stellte sich heraus, dass beim Befüllen des Pelletsofen einige Pellets auf den Wärmetauscher fielen. Da der Wärmetauscher bereits heiß war, verkohlten die Pellets und es kam dabei zu einer geringen Rauchentwicklung.

Der Rauchmelder schlug daraufhin an und die Wohnungsinhaberin verständigte sofort die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Es entstand kein Sachschaden. Am Einsatzort waren die freiwilligen Feuerwehren Seeon, Rabenden und Obing mit 30 Einsatzkräften. Zusätzlich waren der Einsatzleiter des Rettungsdienstes und eine Besatzung des Rettungsdienstes im Einsatz.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare