Verkehrskontrolle in Seebruck

Betrunken und ohne Führerschein: Polizei stoppt 33-Jährige

Seeon-Seebruck - Eine 33-Jährige muss sich auf eine satte Strafe einstellen, nachdem sie betrunken und ohne Fahrerlaubnis von der Polizei angehalten wurde. Doch das war vermutlich nicht das erste Mal:

Beamte der Polizeiinspektion Trostberg mussten in der Nacht von Sonntag einer 33-jährigen Verkehrsteilnehmerin nach einer Verkehrskontrolle in Seebruck die Weiterfahrt untersagen, da sie zum einen nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und zum anderen deutlich alkoholisiert war.

Die junge Dame war den Beamten wegen ihrer etwas "forschen" Fahrweise im Ortsgebiet aufgefallen und deshalb schließlich angehalten worden. Bei der Kontrolle konnte sie keinen Führerschein vorzeigen, wie sich schnell herausstellte weil ihr dieser in der Vergangenheit entzogen wurde. Da ein freiwillig vor Ort absolvierter Alkohol-Test zudem einen Wert von deutlich über 1,1 Promille ergab, musste sich die Dame einer Blutentnahme in der Kreisklinik Trostberg unterziehen und auf eine Weiterfahrt verzichten. Der Fahrzeugschlüssel wurde daraufhin sichergestellt. 

Im eingeleiteten Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis droht ihr nun eine empfindliche Geldstrafe.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser