In Seeon-Seebruck klickten die Handschellen

Polnischer Schläger (43) von Festnahme völlig überrascht

Seeon-Seebruck - Das hatte der Kriminelle aus Polen wohl nicht erwartet: Mittels eines EU-Haftbefehls wurde er in Deutschland festgesetzt und ins Gefängnis gesteckt.

Am Samstagabend konnten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein einen 43jährigen Polen im Gemeindegebiet von Seeon-Seebruck festnehmen - er wurde von mehreren polnischen Behörden per Haftbefehl gesucht. 

Der 43-Jährige muss in Polen noch eine lange Haftstrafe wegen Einbruchdiebstahls, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung verbüßen, doch war er seit Jahren in Polen nicht mehr greifbar und hatte sich nach Deutschland abgesetzt. Insgesamt wurde er in Polen zu 22 Monaten Haft verurteilt. Aufgrund dieser langen Haftstrafe wurde nun ein EU-Haftbefehl durch die polnischen Behörden erwirkt, den die Zivilbeamten am Samstagabend vollstrecken konnten. 

Der Mann war sichtlich überrascht ob des Zugriffs der deutschten Behörden und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wird dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der zusammen mit der Generalstaatsanwaltschaft München das weitere Vorgehen der Auslieferung nach Polen angehen wird.

Pressemeldung Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © © picture alliance / Boris Roessler/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser