Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Samstag bei Siegsdorf

In dichtem Schneetreiben: Zwei zeitgleiche Unfälle legen Verkehr auf A8 lahm

Unfall auf A8 bei Siegsdorf.
+
Unfall auf A8 bei Siegsdorf.

Auf schneeglatter Fahrbahn haben sich am Samstagabend (10. Dezember) auf der A8 bei Siegsdorf (Landkreis Traunstein) zwei Unfälle gleichzeitig ereignet.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Siegsdorf – Am Samstag (10. Dezember) gegen 18 Uhr befuhr ein slowakischer Kleintransporter, welcher mit 8 Personen besetzt war, die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn kam der 23-Jährige slowakische Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die dortige Böschung. Bei dem Unfall wurde ein Insasse, welcher mutmaßlich nicht ordnungsgemäß angeschnallt war, durch den Aufprall mittelschwer verletzt und musste durch das BRK in das Krankenhaus Traunstein verbracht werden. Den restlichen Insassen passierte glücklicherweise nichts und kamen mit einem Schock davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Gleichzeitig zum ersten Unfall ereignete sich auf der Gegenfahrbahn Richtung München ein weiterer Unfall. Ein 21-jähriger Bad Aiblinger befuhr mit seinem BMW die A8 in Fahrtrichtung München und kam ebenfalls aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneefahrbahn ins Schlingern. Das Fahrzeug schleuderte über die rechte Fahrspur, drehte sich und prallte mit der linken Front in die Mittelschutzplanke. Alle Insassen des Pkw blieben unverletzt.

Das Fahrzeug wurde durch einen örtlichen Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt, der Schaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Auf dem Fahrzeug waren zwar Winterreifen montiert, jedoch weißt die Verkehrspolizei Traunstein darauf hin, dass vor allem bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen ist. 

Bei beiden Unfällen war die Feuerwehr Siegsdorf mit drei Fahrzeugen und ca. 15 Einsatzkräften zur Absicherung als auch Fahrbahnreinigung vor Ort. Das BRK kümmerte sich um den Verletzten, die Autobahnmeisterei Siegsdorf war zur Absicherung und Schneeräumung vor Ort. Aufgrund der kurzzeitigen Vollsperre der BAB A8 bildete sich kurz ein nicht unerheblicher Stau in Fahrtrichtung Salzburg.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Kommentare