Beamte erwischen Drängler ohne Fahrerlaubnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Für einen 19-jährigen Fahrer heißt es erst einmal genug gedrängelt: Einer Zivilstreife ging der junge Mann ohne gültige Fahrerlaubnis ins Netz. Auf ihn kommt eine Anzeige zu:

Einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Siegsdorf fiel am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr ein Mercedes A-Klasse mit deutscher Zulassung auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Bernauer Berg hinunterfuhr und auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug mit geringem Abstand auffuhr. Da es dem Fahrer anscheinend nicht schnell genug ging, überholte er die vor ihm fahrenden Fahrzeuge am Auslauf des Berges nach der Anschlussstelle Bernau über drei Spuren verbotswidrig rechts.

Als die Streife das Fahrzeug in Übersee schließlich anhalten konnte, hatte der 19-jährige Fahrer keine Erklärung für seine aggressive Fahrweise. Da er sich mit einer neusseeländischen Fahrerlaubnis auswies, die in Deutschland nicht mehr gültig war, wurde die Weiterfahrt für ihn an Ort und Stelle unterbunden, was in diesem Fall wesentlich zur Verkehrssicherheit beitrug. Der Fahrer wurde angezeigt und muss sich infolgedessen straf- und fahrerlaubnisrechtlich verantworten.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser