Lkw-Fahrer: Kein Führerschein, dafür Haftbefehl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Am Dienstagvormittag kontrollierten Polizeibeamte auf der A8 einen 40-jährigen Lkw-Fahrer. Neben massenhaft Verstößen bestand gegen den Fahrer sogar ein Haftbefehl.

Am Dienstag, den 5. Mai gegen 10.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein einen 40-jährigen Slowenen. Dieser war mit einem Lkw, slowenischer Zulassung, auf der A 8 in Richtung München unterwegs. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass er seit dem Jahr 2010 eine rechtskräftige Versagung der Fahrerlaubnis in Deutschland hat. Er durfte somit in Deutschland mit dem Sattelzug nicht fahren.

Zudem bestand gegen den Fahrer ein Haftbefehl, ebenfalls aus dem Jahr 2010. Dieser wurde wegen Urkundenfälschung ausgestellt und konnte durch Zahlung einer entsprechenden Geldstrafe abgewendet werden. Bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten wurde festgestellt, dass er mehrmals die tägliche Lenkzeit überschritten hatte, also zu lange am Steuer saß. Auch die Ruhezeiten wurden nicht korrekt eingehalten. Der Verstoß gegen die Sozialvorschriften sowie das Fahren ohne Fahrerlaubnis zog eine erneute Anzeige nach sich. Nach Bezahlung der zu erwartenden Geldbuße und der vorhandenen Geldstrafe konnte der Slowene seine Reise fortsetzen - als Beifahrer.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser