Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefährliche Mängel an Lkw

Siegsdorf - Bei einer Kontrolle überprüfte die Polizei einen slowenischen Sattelzug. Der Lkw wies neben einige Mängeln auch eine hochgefährliche Ladung auf:

Am Samstagvormittag, dem 26. Januar, unterzog eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein an der Anschlussstelle Siegsdorf einen Sattelzug mit slowenischer Zulassung einer Verkehrskontrolle. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Ladung aus mehreren Tonnen Gefahrgut bestand, die Sattelzugmaschine jedoch nicht mit der erforderlichen orangefarbenen Warntafel gekennzeichnet war.

Bei einem Unfall wäre das Fahrzeug für die Einsatzkräfte somit nicht als Gefahrguttransport erkennbar und somit gefährlich gewesen. Ferner wurde festgestellt, dass drei Reifen des Aufliegers derart beschädigt waren, dass im Bereich der Lauffläche bereits das Gewebe sichtbar war. Die Weiterfahrt mit dem Sattelzug wurde dem 36-jährigen Fahrer bis zur Behebung der Mängel untersagt. Auf ihn, sowie auf den Firmeninhaber, der vor Fahrtantritt vom Fahrer ob der Mängel in Kenntnis gesetzt wurde, und die Fahrt trotzdem anordnete, kommen jeweils ein Bußgeldverfahren zu. Für die zu erwartende Geldbuße wurde eine Sicherheit einbehalten.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare