+++ Eilmeldung +++

Sanierung nötig

Beate Uhse stellt Insolvenzantrag

Beate Uhse stellt Insolvenzantrag

Volltreffer der Polizei bei Siegsdorf

Kosovaren nützen Reisebus zum "Güterverkehr"

Siegsdorf - Am Samstagabend gegen 21 Uhr wurde auf der A8 ein kosovarischer Reisebus angehalten und kontrolliert. Der Reisebus hatte 28 Insassen. Bei der Kontrolle fiel den Beamten der Verkehrspolizei sofort auf, dass im Reisebus sehr viel Gepäckstücke auf den Stühlen für die Reisenden stand. 

Bei der Kontrolle der Gepäckabteile wurde der Grund schnell festgestellt. In diesem waren unter anderem eine Wasserzisterne, Gartenstühle ein Tisch und eine Waschmaschine. Da eine Genehmigung für den gewerblichen Güterverkehr fehlte, wurde gegen die Firma eine Anzeige nach dem Güterkraftverkehrsgesetz erstellt. Der Fahrer musste für die Firma mehrere hundert Euro Sicherheitsleistung hinterlegen.

Albaner mit Haftbefehl gesucht

Bei der Kontrolle der Insassen wurde ein 23-jähriger Albaner festgestellt, der mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde 2016 in Osnabrück bei mehreren Diebstählen erwischt. Da er aber in Deutschland nicht mehr greifbar war, wurde er mit Haftbefehl gesucht. Er konnte diesen durch Bezahlung von mehreren hundert Euro abwenden. Nach Bezahlung der Geldstrafe konnte er die Heimreise mit dem Reisebus fortsetzen.

Im selbigen Bus war noch ein 27-jähriger Albaner, der durch die italienischen Behörden gesucht wurde. Bei ihm wurde eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Die erhobenen Personalien wurden der italienischen Justiz übermittelt. Da dieser noch ein Aufenthaltsverbot für den Schengenraum hatte, wurden aufenthaltsbeendende Maßnahmen eingeleitet.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser