Behinderungen bis in die Abendstunden

Sattelzug durchbricht nach Unfall Mittelleitplanke auf A8 bei Siegsdorf

Siegsdorf - Ein Sattelzug durchbrach nach einem Unfall am Dienstagmittag die Mittelleitplanke auf der A8, bis in die Abendstunden hinein ist in beide Fahrtrichtungen daher nur eine Spur frei, weshalb es zeitweise zu Behinderungen kommt.

Am 15. Dezember gegen 12.50 Uhr, fuhr ein 26-jähriger ukrainischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg Höhe Voglinger Wald, aufgrund von Unachtsamkeit in die Außenschutzplanke. Nachdem der Fahrer nun die Kontrolle über sein Fahrzeug völlig verloren hatte, durchbrach er die Mittelschutzplanke. Der Sattelzug durchbrach diese soweit, dass er erst auf der linken Fahrspur der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt und es gab glücklicherweise keine weiteren Unfallbeteiligten.

Die Fahrbahn in Richtung Salzburg musste zwischenzeitlich gesperrt werden. Die Bergung des Sattelzuges dauerte circa 2,5 Stunden. Der verursachte Gesamtschaden an Lkw und der Fahrbahn wird derzeit auf rund 35.000 Euro geschätzt.

Die Bauarbeiten vor Ort werden noch bis in die Abendstunden andauern, aufgrund dessen ist jeweils nur die rechte Fahrspur in beiden Richtungen frei, weshalb bis circa 20 Uhr mit Behinderungen in diesem Bereich gerechnet werden muss.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare