"Zwangspause" für Brummi samt Fahrer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Weiterfahrt ausgeschlossen: Handbremse kaputt, Reifen kaputt, Spanngurt kaputt. Die Verkehrspolizei verdonnerte den Lkw-Fahrer samt seines Gefährts zu einer "Zwangspause".

Bei der Kontrolle eines bosnischen Autotransporters stellten Beamte der VPI Traunstein fest, dass dieser mehrere Mängel hatte, die die Verkehrssicherheit nicht unwesentlich beeinträchtigten. Zum einen wurde festgestellt, dass die Feststellbremse des mit zwei Pkw beladenen Anhängers gänzlich ohne Wirkung war, des weiteren war ein Reifen am Anhänger derart verschlissen, dass bereits das Gewebe sichtbar war. Ein Pkw war mit einem Spanngurt „gesichert“, der bereits erheblich eingerissen war. Zu guter letzt wurde noch festgestellt, dass gegen Auflagen der Transportgenehmigung verstoßen wurde.

Der Autotransporter wurde an Ort und Stelle abgestellt, die Weiterfahrt bis zur Reparatur der Mängel untersagt. Für die zu erwartende Geldbuße musste der aus Bosnien stammende Fahrer eine Sicherheit im dreistelligen Eurobereich hinterlegen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser