Siegsdorf: Motorsägendieb erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf/Traunstein - Als ein 43-jähriger Mann sich einer Polizeikontrolle zu entziehen versuchte, wurden die Polizeibeamten auf ihn aufmerksam und fanden gestohlene Motorsägen.

Am Mittag des 24.09.2010 versuchte sich ein 43-jähriger ungarischer Staatsangehöriger auf der BAB 8 in Richtung Salzburg der Kontrolle durch eine Polizeimotorradstreife zu entziehen und fuhr deshalb unvermittelt an der Anschlussstelle Siegsdorf von der Autobahn ab. Ungünstig für den Mann – da er sich so beinahe auf direktem Weg zur dortigen Außenstelle der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein befand und den Polizeibeamten geradewegs in die Hände fiel.

Der Grund für sein beabsichtigtes Entfernen lag schnell auf der Hand: Im Fahrzeug befanden sich neben Einbruchsutensilien etliche hochwertige Motorwerkzeuge und insbesondere Kettensägen im Wert von mehreren Tausend Euro. Durch widersprüchliche Angaben schnitt sich der Ungar immer tiefer „ins eigene Fleisch“. Schließlich konnten die Maschinen zweifelsfrei als Diebesgut identifiziert werden. Es handelte sich um Beute aus einem Gartengerätevertrieb im Ruhrgebiet, in welchen der mutmaßliche Täter in der vorangegangenen Nacht eingebrochen war.

Der Mann wurde festgenommen. Zu der aktuellen Tat legte er ein umfangreiches Geständnis ab. Ob er noch für weitere vergleichbare Diebesserien im Bundesgebiet verantwortlich ist, soll sich in den weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein zeigen. Das Amtsgericht Traunstein erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser