Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regelmäßiger Konsum seit neun Jahren

Drogenfahrt in Siegsdorf beendet: Mann (28) wollte high in den Urlaub fahren

Siegsdorf - Gestern nahm sich die Polizei eines Spaniers an, welcher mit seinem Wohnmobil auf der A8 Richtung Salzburg unterwegs war. Nach einer Kontrolle gestand der 28-Jährige regelmäßigen Cannabis-Konsum.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Urlaubsreise eines 28-jährigen Spaniers wurde am Dienstag, 13. August, gegen 13.15 Uhr durch die Polizei jäh unterbrochen. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein überprüften den Fahrer, der mit seinem Wohnmobil auf der A8 in Richtung Salzburg unterwegs war, auf Höhe Siegsdorf. Bei dem Fahrzeug-Lenker wurden folgend drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. 

Zunächst leugnete der Mann jeglichen Drogenkonsum. Als jedoch ein Schnelltest positiv anschlug, räumte er regelmäßigen Konsum von Cannabis seit neun Jahren ein. Auch am Kontrolltag hatte er zwei Joints geraucht. Kleinlaut übergab er schließlich noch eine Kleinmenge an Rauschgift.

Die Weiterfahrt wurde für mindestens 24 Stunden untersagt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Schmuggel und Besitz von Cannabis sowie des Fahrens unter Drogeneinfluss eröffnet.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare