Tierquäler mit 15 Hunden und Pferden gestoppt

Siegsdorf - Ein Tierfreund alarmierte die Polizei - und das aus gutem Grund! Ein Paar hatte 15 Hunde, zwei Pferde und Umzugskoffer in einen Transporter geladen. Nun ermittelt das Veterinäramt!

Nicht schlecht staunten Beamte der Polizei Traunstein, welche am Dienstag Abend von einem besorgten Tierfreund aus Siegsdorf alarmiert wurden. Wie die vor Ort geführten Ermittlungen ergaben, hatte ein englisches Paar in ihrem Pferdetransporter mittlerer Größe neben zwei Pferden zusätzlich 15 Hunde mitgeführt. Zudem befanden sich im Laderaum noch zahlreiche Umzugskartons mit diversem Inhalt welche die Transportfläche auf dem Fahrzeug weiter stark einschränkte.

Zu der Kontrolle des Fahrzeugs wurde noch eine Amtstierärztin des Veterinäramtes Traunstein hinzugezogen. Die mitgeführten Tiere waren allesamt völlig von der Fahrt erschöpft, die von Bulgarien in die Bretange führen sollte.

Es war nicht ausreichend Futter und Wasser auf dem Fahrzeug vorhanden. Seitens der Ärztin wurde ein Zwangshalt angeordnet und die Pferde ausgeladen. Da die Veterinärspapiere Ungereimtheiten aufwiesen, wurden diese einbehalten und zur Prüfung mitgenommen. Die weiteren Ermittlungen führt das Veterinäramt beim Landratsamt Traunstein.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser