Viel zu tun mit Jugendlichen

Siegsdorf - Mit mehreren angetrunkenen Jugendlichen hatten es Beamte der Polizeiinspektion Traunstein in der Nacht auf Samstag in Siegsdorf zu tun.

Um 23.30 Uhr wurde von einem Anwohner der Adelholzner Straße mitgeteilt, dass zwei junge Männer soeben einen größeren Gegenstand von der Brücke aus in die Traun geworfen haben. Anschließend machten sie sich an den vor einem Lokal stehenden Bänken und Tischen zu schaffen. Bei einer Nachschau durch eine Polizeistreife wurde festgestellt, dass es sich bei dem in die Traun geworfenen Gegenstand um eine herkömmliche Mülltonne handelt. An den Bänken und Tischen vor dem Lokal konnte kein Schaden festgestellt werden. Hinweise auf die beiden jungen Männer nimmt die Polizeiinspektion Traunstein unter der Tel.-Nr. 0861 / 98730 entgegen.

Gegen 0.05 Uhr wurden drei Siegsdorfer Jugendliche im Alter von 16 Jahren am Bahnhofsvorplatz kontrolliert. Alle drei Jugendlichen waren stark alkoholisiert. Der Spitzenreiter brachte es auf einen Wert von 2,6 Promille. Er wurde von der Polizei nach Hause gefahren und den Eltern übergeben. Das Jugendamt und auch die Führerscheinstelle werden vom Vorfall und dem Grad der Alkoholisierung in Kenntnis gesetzt.

Um 0.40 Uhr wurde in einem Lokal in der Ruhpoldinger Straße eine Jugendschutzkontrolle durchgeführt. Dabei musste festgestellt werden, dass sich etwa 20 minderjährige Personen noch im Lokal aufhalten. Unter 18-jährigen ist der Aufenthalt in Gaststätten nur bis 24 Uhr erlaubt. Weiterhin rauchte ein Großteil der anwesenden Gäste im Lokal. Der für den Abend verantwortliche Angestellte wird wegen Verstößen nach dem Jugendschutzgesetz und dem Gesundheitsschutzgesetz angezeigt und hat mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen.

Pressebericht Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser